Wie du dich motivieren kannst zu kochen: Meine besten Ratschläge für dich

Wie du dich motivieren kannst zu kochen: Meine besten Ratschläge für dich

„Mir fehlt die Motivation mein Essen selbst zuzubereiten und öfters zu kochen. Was kann ich tun?“

Wie du dich motivieren kannst zu kochen: Meine besten Ratschläge für dich.

In meinem letzten Video sprach ich darüber sich zu trauen auch mal Dinge zu verändern. Essgewohnheiten und Routinen zu entwickeln, die einen frei machen vom Tracken, aber gleichzeitig auch aus gewohnten Routinen auszubrechen und sich neue Dinge zu trauen.

Klingt im ersten Moment wie ein Widerspruch, aber der Kontext macht den Unterschied.

Wer stets nach der gleichen Routine handelt, entwickelt zwar eine gewisse Selbstsicherheit in seinem Tun und Handeln, baut sich aber gleichzeitig eine Comfortzone auf, aus der es immer schwerer wird auszubrechen. Wir Menschen sind von Natur aus gemütlich und Streben nicht nach Veränderung. Das gilt übrigens für alle Lebensbereiche.

Deswegen sind die ersten Schritte auch so schwierig: Sei es hinsichtlich Sport oder auch der Zubereitung der Mahlzeiten, um es aus meiner Perspektive zu betrachten. Es fühlt sich einfach ungewohnt und im ersten Moment sogar unangenehm an. Jeder erinnert sich noch an den ersten bösen Muskelkater, der einen kurz überlegen ließ ob er sich diesen Schmerz wirklich nochmal aussetzen will oder?

Gleiches gilt für das Essen: Wer es gewohnt war sein Essen nur aus der Verpackung zu reißen und in den Ofen zu schieben oder anliefern zu lassen, der wird sich anfangs natürlich komisch dabei fühlen, wenn er plötzlich Gemüse putzen und schnippeln soll, sich mit Küchenutensilien auseinandersetzen und das verstaubte Gewürzregal nutzen muss – aus seiner gewohnten Routine ausbrechen muss.

Doch ich verspreche euch, dass auch das zu einer neuen Gewohnheit werden kann, wenn ihr es nur oft genug wiederholt und sich daraus eine neue Selbstsicherheit entwickelt, die alte Muster durchbricht und neue Routinen entwickelt.

„Ziele setzen“ lautet auch hier das Stichwort. Fange damit an 3 ansprechende Rezepte aus meinen Kochbüchern für die kommende Woche rauszusuchen, eine Einkaufsliste zu schreiben und dir feste Kochtage einzuplanen.

Warum ausgerechnet meine Bücher?

Weil es garantiert für einen leichten Einstieg und größere Erfolgschancen sorgt, denn genau darauf sind meine Rezepte schließlich ausgelegt: Schnell, einfach, gesund und lecker – und 100% anfängertauglich! Was ich (als ungelernter Koch!) kann, das kannst du auch.

Bereite am Besten gleiche mehrere Portionen davon zu, damit du den Rest für die Folgetage aufbewahren kannst und dich gleich an gelegentliches Meal Prep (=Mahlzeitenvorbereitung) gewöhnst, denn auch das sollte zur Routine werden, um dir langfristig Zeit zu sparen und den Anteil deiner selbstzubereiteten Mahlzeiten schrittweise zu erhöhen.

Wiederhole diese Routine und füge Schritt für Schritt eine Mahlzeit pro Woche hinzu, bis du irgendwann den Großteil deiner Mahlzeiten selbst zubereitest oder selbst zubereitete Mahlzeiten isst. Ich mache z.B. häufiger einen großen Topf Chili con Carne und friere mehrere Portionen davon ein.

Du musst auch nicht immer etwas anderes kochen. Merke dir, welche Gerichte dir besonders gut gefallen und gut liegen. Das sorgt für ein gutes Gefühl. Ich tausche manchmal nur ein paar Kräuter und Gewürze aus, so wie bei diesem Gericht, was ursprünglich eine türkische Hackfleisch-Reispfanne war und durch den Austausch von zwei Zutaten nicht nur ein komplett neues Geschmackserlebnis erzeugt hat, sondern viel wichtiger, einen Erfolgsmoment – und Erfolg motiviert weiterzumachen.

Wie hast du deine Routine durchbrochen und es geschafft selbst die Kontrolle zu übernehmen?

Ich freu mich auf deine Erfahrung hierzu und wünsche dir einen guten Start in die neue Woche mit vielen tollen Erfolgsmomenten in der Küche.

Euer Fitnesskoch

Q

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.