Veganer Süßkartoffel Burger mit Grillgemüse

Veganer Süßkartoffel Burger mit Grillgemüse

Werbung

Veganer Süßkartoffel Burger mit Grillgemüse

300 Kalorien | 10g Protein | 54g Kohlenhydrate | 5g Fett

Bei dem Wort „Burger“ denken die meisten wahrscheinlich automatisch an den klassischen Hamburger mit Fleisch, ein paar Salatblättern, einer Tomatenscheibe und ein bisschen Ketchup. Dabei können Burger doch so vielfältig sein!
Das beweist auch dieser unglaublich leckere vegane Süßkartoffel Burger mit Grillgemüse, den ich euch heute vorstellen möchte.

Das ist wirklich ein Deluxe Burger der ganz besonderen Art, der auch ohne Fleisch auskommt und ein echtes Geschmackserlebnis ist.

Das verdanken wir einem leckeren Avocado-Aufstrich, aromatischem Grillgemüse und einem Süßkartoffel-Patty, der außen knusprig und innen schön saftig ist.

Das einzig negative? Ihr müsst aufpassen, dass sich euer Kiefer nicht ausrenkt, wenn ihr in diesen Burger-Turm beißt 😉
Dafür seid ihr nach dem veganen Süßkartoffel Burger aber satt und zufrieden, das garantiere ich euch. Erst recht, wenn ihr den Burger mit meinen schnellen und einfachen Protein-Frühstücksbrötchen zubereitet und so den Proteinanteil erhöht (diese sind jedoch nicht vegan! Ihr könnt aber natürlich auch jedes andere Brötchen nach Wahl verwenden).

Egal ob Veganer oder nicht – dieser Burger wird jedem schmecken!

Bei veganen Burgern zeigen sich viele im ersten Moment ja meist noch etwas skeptisch, aber der vegane Süßkartoffel Burger mit Grillgemüse wird auch den letzten Kritiker überzeugen, das verspreche ich euch. Also überrascht doch bei der nächsten Burger-Party eure Freunde und Familie und serviert ihnen diesen Leckerbissen. Ich bin mir sicher, dass sie begeistert sein werden.

Probiert das Rezept unbedingt aus und hinterlasst mit gerne euer Feedback!

Mit besten Grüßen aus IQs Kitchen

Euer Q

Folge mir auch auf Instagram, wenn du täglich neue Rezeptideen suchst 🙂

Du bist immer wieder auf der Suche nach gesunden Alternativen, die sich schnell, einfach und lecker zubereiten lassen?  In meinen Kochbüchern findest du eine sehr große Auswahl an Rezepten, die nicht nur für Fitnesssportler geeignet sind, sondern für jeden, der seiner Gesundheit etwas gutes tun und seine Figurziele erreichen möchte. Lass dich überraschen, wie gut gesund schmecken kann. Ich beweise es dir!

Hier klicken, die Bücher besorgen und garantiert glücklich werden.

Zutaten

Als Brötchen habe ich meine Proteinbrötchen aus Kochbuch Band 1 genommen. Alternativ kann man normale Burger Buns, Toasties oder ein anderes Brötchen wählen, z.B. meine Frühstücksbrötchen (ist dann aber nicht mehr vegan!)

Süßkartoffel-Pattie

  • 125g gekochte und zerstampfte Süßkartoffel
  • 15g Zarte Haferflocken
  • Optional: 1.5 TL Flohsamenschalen (festigt und bindet die Pattiemasse zusätzlich, wenn man sie 10min stehen lässt)
  • 30g Bunter Gemüsemix aus der Dose (Erbsen, Mais, Paprika-Mix)
  • Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Cumin, gehackte Petersilie

Tipp: Wer den Pattie nicht-vegan, aber trotzdem ohne Fleisch und proteinreicher zubereiten möchte, kann 25g neutrales Total Protein zur Pattiemasse geben, was sie zusätzlich bindet und dadurch auch den Anteil Haferflocken ersetzen kann (oder zusätzlich, wer das leicht kernige im Pattie mag)

Weitere Beilagen

  • Ofengemüse Mix aus Zucchini, Möhre, Tomate, Knoblauch, roter Zwiebel und Paprika, mit etwas Öl besprüht und gewürzt
  • Salat-Mix
  • 30g zerstampfte Avocado mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver und Limettensaft als Aufstrich

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180° vorheizen und das geschnittene Gemüse auf dem Backblech verteilen. Mit etwas Öl besprühen und nach Wunsch mit Kräutern und Gewürzen verfeinern.
  2. Die Süßkartoffel-Patties aus den Zutaten erst gut zusammenrühren (wer Flohsamenschalen verwendet, sollte die Masse 10min stehen lassen) und dann mit den Händen zwei gleichgroße Patties formen. Diese auf das Gemüse-Backblech geben und für ca. 20min im Ofen backen. Das Gemüse darf ruhig noch etwas knackig sein.
  3. Den Avocadoaufstrich zubereiten und den Bun damit bestreichen. Anschließend den Salat- und Ofengemüse-Mix im Wechsel mit den Patties schichten und groß „aaaaaaah“ machen, damit der Burger auch reinpasst 😉
  4. Ich wünsche guten Hunger und freu mich auf Feedback in den Kommentaren unter dem Beitrag.

Nährwerte (für das Pattie und Beilagen ohne Brötchen)

  • 300 Kalorien
  • 10g Protein
  • 54g Kohlenhydrate
  • 5g Fett

Hier findest du meine beiden Kochbücher mit über 200 schnellen, einfachen, leckeren und gesunden Fitnessrezepten

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.