Veganes Spinat-Kichererbsen Erdnuss Curry

Veganes Spinat-Kichererbsen Erdnuss Curry | Vegan Curry

Werbung

Veganes Spinat-Kichererbsen Erdnuss Curry | Vegan Curry

533 Kalorien | 17g Protein | 91g Kohlenhydrate | 9.5g Fett

Wer hat Lust auf ein Veganes Erdnuss Curry? Neben den bisherigen Curry-Rezepten hier auf dem Blog möchte ich euch heute dieses köstliche vegane Spinat-Kichererbsen Erdnuss Curry präsentieren. Curry ist ein so einfaches, vielseitig und gleichzeitig unglaublich leckeres Rezept.

Ganz nach eurem Geschmack oder auch je nachdem, was ihr noch in eurem Vorrat habt, kann euer Curry folgendermaßen aussehen:

  • Süßkartoffeln, Kichererbsen, Fisch, Fleisch, Kidneybohnen, Kürbis und viel frisches Gemüse
  • Abhängig von eurem Geschmack mit viel Currypulver, Chili, Kurkuma oder Kreuzkümmel
  • In einem Topf innerhalb weniger Minuten fertig
  • Wiedererwärmbar, das heißt perfekt als Meal Prep-Geheimwaffe für stressige Tage!

Wenn ihr also schnelle, warme Rezepte mit ganz viel Geschmack UND gesunden Zutaten sucht, dann ist dieses Vegane Spinat-Kichererbsen Erdnuss Curry mit Sicherheit das Richtige für euch!

Damit wünsche ich euch viel Spaß mit dem Rezept und freue mich schon auf euer Feedback zu diesem Veganen Erdnuss Curry.

Mit den besten Grüßen aus IQs Kitchen,

Euer Q

Wenn du immer wieder auf der Suche nach gesunden Alternativen, die sich schnell, einfach und lecker zubereiten lassen, dann bist du hier richtig. In meinen Kochbüchern findest du eine sehr große Auswahl an Rezepten, die nicht nur für Fitnesssportler geeignet sind. Sondern für jeden, der seiner Gesundheit etwas gutes tun und seine Figurziele erreichen möchte. Lass dich überraschen, wie gut gesund schmecken kann, ich möchte es dir beweisen.

Der klicken, die Bücher besorgen und garantiert glücklich werden.

Zutaten (2 Portionen)

  • 1 Pck. „Basmati-Reis“
  • 200g TK-Spinat (aufgetaut und ausgepresst)
  • 1 Knoblauchzehe & frischer Ingwer
  • 1 Zwiebel (gewürfelt)
  • 500g Passierte Tomaten
  • 2EL Tomatenmark
  • 250g Kichererbsen (Konserve)
  • 10g Kokosöl
  • 3g Chunky „Peanut Dream“
  • Alternativ: 15g Erdnussmehl oder -butter
  • 1 TL Gemüsebrühepulver
  • Kurkuma, Curry und eine kleine Prise Zimt

Statt Reis passt auch mein Protein Naan sehr gut als Beilage dazu oder man genießt es komplett als Low Carb Gericht. Etwas frischer Joghurt, Koriander und gehackte Erdnüsse runden den Geschmack perfekt ab.

Zubereitung

  1. Das Kokosöl erhitzen und den gehackten Knoblauch, Ingwer und die Zwiebelwürfel darin anbrutzeln.
  2. Das Tomatenmark und die Gewürze hinzugeben und gut verrühren. Mit den passierten Tomaten ablöschen, die Temperatur runterstellen und die Kichererbsen und den Spinat hinzugeben. Es sollte nur leicht köcheln.
  3. Gemüsebrühepulver und Peanut Chunky dazugeben und den Deckel aufsetzen. Für 8 Minuten köcheln lassen und zwischendurch umrühren und abschmecken (ggf. nachwürzen).
  4. Die letzten 2 Minuten den Reis in der Mikrowelle erhitzen und mit dem Curry servieren. Nach Wunsch mit etwas Joghurt, gehacktem Koriander und Erdnüssen servieren.

Nährwerte

  • 533 Kcal
  • 17g Protein
  • 91g Kohlenhydrate
  • 9.5g Fett

Hier findest du meine beiden Kochbücher mit über 200 schnellen, einfachen, leckeren und gesunden Fitnessrezepten

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.