Mujaddara mit Granatapfel und Erdnuss-Hummus | Veganer Linsen-Reis

Mujaddara mit Granatapfel und Erdnuss-Hummus | Veganer Linsen-Reis

Werbung

Mujaddara mit Granatapfel und Erdnuss-Hummus | Veganer Linsen-Reis

515 Kcal | 26g Protein | 85g Kohlenhydrate | 7.5g Fett

Muja-was? Falls ihr euch das gerade beim Anblick der Überschrift gedacht habt, solltet ihr jetzt unbedingt weiterlesen, denn dieses Rezept solltet ihr auf keinen Fall verpassenn.

Mujaddara (auch bekannt unter Mejadra, Majadra Mudardara) ist ein veganes Linsen-Reis Gericht, das vor allem in der libanesischen, syrischen, isrealisch/palästinensischen, jordanischen und ägyptischen Küche verbreitet ist.

Das Basis-Rezept besteht aus nur drei Zutaten: Reis, Linsen und Zwiebeln. Hört sich jetzt vielleicht weniger spannend an, aber das Besondere an diesem Gericht sind die Gewürze, die das Mujaddara herrlich aromatisch und schmackhaft machen.

Selbstverständlich wäre IQs Kitchen nicht IQs Kitchen, wenn ich nicht auch hier wieder mein eigenes besonderes Extra hinzugefügt hätte. In diesem Fall ist das ein cremiges Erdnuss-Hummus und saftige Granatapfelkerne. Diese sorgen mit ihrer leuchtend roten Farbe nicht nur für ein optisches Highlight, sondern sorgen auch für einen fruchtig-süßen Kontrast zu dem herzhaften Linsenreis, der durch das nussige Hummus perfekt ergänzt wird.

Euch erwartet eine einzigarte Geschmacksexplosion, das kann ich euch versprechen!

Mujaddara erfüllt alle Kriterien, die mir bei meinen Rezepten wichtig sind: schnell, einfach, günstig und sehr lecker. Zudem ist das Linsen-Reis Gericht vegan und Meal Prep tauglich. Ihr könnt euch direkt mehrere Portionen vorbereiten und diese dann mit auf die Arbeit, in die Uni oder Schule nehmen. So können die Gewürze auch noch besser einziehen und euer Mujaddara wird noch schmackhafter. Packt euch zum Nachtisch doch noch ein Stück von meinem veganen Tutti Frutti Kuchen dazu und jeder wird euch um euer Meal Prep beneiden 😉

„Mujaddara“ kommt übrigens aus dem arabischen und bedeutet so viel wie pockennarbig, was eine Verbildlichung der Linsen sein soll, die sich zwischen den Reiskörnern tummeln. Auch wenn sich diese Bezeichnung jetzt vielleicht weniger appetitlich anhört, kann ich euch versichern, dass euch der unfassbar köstliche Geschmack des Linsen-Reis Gerichts über diese Assoziation hinwegsehen lassen wird 😉

Überzeugt euch selbst davon und probiert das vegane Mujaddara mit Granatapfel und Erdnuss-Hummus unbedingt aus! Ich freue mich schon auf euer Feedback 🙂

Euer Fitnesskoch
Q

Du bist immer wieder auf der Suche nach gesunden Alternativen, die sich schnell, einfach und lecker zubereiten lassen?  In meinen Kochbüchern findest du eine sehr große Auswahl an Rezepten, die nicht nur für Fitnesssportler geeignet sind, sondern für jeden, der seiner Gesundheit etwas gutes tun und seine Figurziele erreichen möchte. Lass dich überraschen, wie gut gesund schmecken kann. Ich beweise es dir!

Zutaten (2 Portionen)

  • 125g Rote Linsen (ungekocht)
  • 100g Basmati Reis (ungekocht)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln oder eine sehr große in dünne Streifen geschnitten
  • 1TL Öl z.B. Kokos- oder Sesamöl
  • Salz, Pfeffer, gemahlener Kreuzkümmel, Prise Zimt und Kurkuma
  • Frische Petersilie
  • Optional: Granatapfelkerne

Einfache Erdnuss-Humus

Mit einem Schuss Wasser mit einem Mixstab pürieren.


Zubereitung

  1. Die Linsen und den Reis gut abwaschen und in einem Topf mit ca. 450-500ml Wasser und etwas Gemüsebrühe für ca. 10min zusammen kochen.
  2. Die Zwiebelstreifen in Öl scharf anbrutzeln und mit den Gewürzen verfeinern. Die Hälfte davon rausnehmen und auf einen Teller geben und den gekochten Reis-Linsenmix hinzugeben und miteinander vermengen. Nochmals mit den Kräutern und Gewürzen verfeinern und von der Herdplatte nehmen.
  3. Die Erdnuss-Humus zubereiten und einen Klecks davon auf die Mudjaddara geben. Wahlweise mit ein paar Granatapfelkernen toppen und schmecken lassen.
  4. Ein frisches Naan und/oder Gurkensalat mit erfrischendem Minz-Joghurt passen sehr gut als Beilage dazu.

Nährwerte (pro Portion)

  • 515 Kalorien
  • 26g Protein
  • 85g Kohlenhydrate
  • 7.5g Fett

Hier findest du meine beiden Kochbücher mit über 200 schnellen, einfachen, leckeren und gesunden Fitnessrezepten

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.