Protein Spätzle | Spätzle oder Knöpfle: Das ist hier die Frage

Protein Spätzle Rezept | Spätzle oder Qnöpfle: Das ist hier die Frage

? ? ? ? ? ? ? ⎪ ? ? ? ? ? ? ?
Protein Spätzle Rezept | Spätzle oder Qnöpfle: Das ist hier die Frage
371 Kcal | 44g Protein | 40g Kohlenhydrate | 2g Fett
Spätzle oder Qnöpfle Freunde, DAS ist hier die Frage! Ich kannte auch nicht den Unterschied, bis ich von meiner schwäbischen Qommunity freundlich darauf hingewiesen wurde, dass es sich wohl eher um die guten Knöpfle handelt.
Von den Zutaten her ist es identisch, aber je nach Konsistenz verändert sich die Form, wenn er durch die Reibe fällt. Zack und wieder ein bißchen deutsche Essenskultur dazugelernt. Ich liebe euch dafür! So oder so erwartet euch heute ein verdammt geiles Protein „Spätzle“ Rezept, das mich die letzten Tage begleitet hat und bereits in unterschiedlichen Varianten auf Herz und Nieren getestet wurde: Mit einer Pilz-Rahmsauce, als klassische Käsespätzle oder wie gestern erst, als Low Carb Spätzle mit einer Tomaten-Frischkäse Sauce. Ich könnte mich nicht entscheiden. Könntet ihr euch entscheiden?

Thema Volumen und Sättigung

Was mich extrem überrascht hat, war das sehr hohe Volumen und der Sättigungsfaktor, der bei mir sehr lange angehalten hat – und das will was heißen. Ich will nicht sagen, dass das Grundrezept schon „perfekt“ ist, aber es ist schon eine sehr gute Basis mit der man arbeiten kann und das bei sensationellen Nährwerten. 371 Kcal für einen Riesenpot (ohne Sauce berechnet) und das bei 44g Protein, 40g Carbs und 2g Fett. Das schmeckt mal richtig.Ich werde sie auch mal als vegane Variante für euch testen, denn ich hab da schon so eine Idee, wie man das hinbekommen könnte. Ich bin ja mittlerweile geübt im veganen rumexperimentieren.

So Freunde, ich mach mich mal in die Küche, um die nächsten Vorbereitungen zu treffen, denn auch heute steht wieder einiges auf meiner Wunschliste, was in die Tat umgesetzt werden will ?Ich wünsche viel Spaß bei der Zubereitung und Guten Genuss!
Euch allen einen hoffentlich bombastischen Tag mit viel guter Laune.
Euer Fitnesskoch
Q

Du bist immer wieder auf der Suche nach gesunden Alternativen, die sich schnell, einfach und lecker zubereiten lassen?  In meinen Kochbüchern findest du eine sehr große Auswahl an Rezepten, die nicht nur für Fitnesssportler geeignet sind, sondern für jeden, der seiner Gesundheit etwas gutes tun und seine Figurziele erreichen möchte. Lass dich überraschen, wie gut gesund schmecken kann. Ich beweise es dir!

Hier klicken, die Bücher besorgen und garantiert glücklich werden.

Zutaten

Protein Spätzle Teig

Hinweise:

  1. Ich hatte es auch schon mit 50g Total Protein und Dinkelmehl, aber das war eine gigantische Portion, die mir schon zu viel war.
  2. Man kann auch ein ganzes Ei verwenden, was vom Geschmack dem Original näher kommt. Diese hier ist die Light Variante.
  3. Die Flohsamenschalen sind kein Muss, aber ich finde dadurch bekommt man ein sehr tolle Konsistenz hin, die mir sehr gut gefallen hat.
  4. Bei der Low Carb Variante habe ich Mandelmehl verwendet und 1:1 ersetzt.  Hat bei super funktioniert.

Pilz-Rahmsauce

  • 50g Exquisa Frischkäse 0.2%
  • 100ml Milch
  • Salz & Pfeffer
  • Schnittlauch
  • 1/2 Rote Zwiebel
  • Champignons nach Bedarf
  • Frische Petersilie

Zubereitung

  1. Wasser in einem Kochtopf zum kochen bringen und darauf achten einen Topf zu wählen, der ausreichend hoch ist, da die Spätzle gut aufgehen und sonst überläuft. Das Wasser ordentlich salzen.
  2. Alle Zutaten für den Spätzle Teig zu einer kleisterartigen Konsistenz rühren. Am besten mit einem Kochlöffel, da er schon recht zäh-cremig ist. Man sagt solange, bis der Teig anfängt zu „schmatzen“. Ich habe es einfach angerührt, bis es eine homogene Masse war.
  3. Die Spätzle Reibe über den Kochtopf platzieren und den Teig mithilfe des Schabers in das kochende Salzwasser geben. Nach ca. 12min sind die Spätzle verzehrfertig. Einfach mal ein Spätzle (oder Knöpfle :P) zwischendurch probieren.
  4. Währenddessen kann man sich um die Sauce kümmern. Frischkäse, Milch, Salz, Pfeffer und Schnittlauch verrühren. Zuerst die Zwiebelringe und Champignons in etwas Öl anbrutzeln, mit etwas Salz & Pfeffer würzen und dann mit der Sauce aufgießen und 5min bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Zu guter Letzt die Spätzle dazugeben und servieren.
  5. Ich habe auch mal die Variante getestet die Spätzle nach dem abtropfen mit der Zwiebel-Pilz Mischung kurz anzubraten und dann mit der Rahmsauce abzulöschen, aber ich habe keinen geschmacklichen Unterschied feststellen können.

Nährwerte (ohne Sauce)

  • 372 Kalorien
  • 44g Protein
  • 40g Kohlenhydrate
  • 2g Fett

Für die Sauce kann man ca. 100 Kcal extra dazurechnen. Somit ein sehr kalorienarmes und sättigendes Gericht.

14 Comments

  1. Pingback: Süße Protein Qnöpfle | mit Bratapfelkompott und Vanillesauce

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.