Cremige Kürbis Pasta

Vegan Pumpkin Pasta | Pasta mit cremiger Kürbis-Sauce

Werbung

Vegan Pumpkin Pasta | Pasta mit cremiger Kürbis-Sauce

 495 Kalorien | 20g Protein | 75g Kohlenhydrate | 11g Fett  

Hallo meine Lieben,
mit diesem Rezept für eine Vegan Pumpkin Pasta beende ich vielleicht die diesjährige Kürbissaison hier auf iqskitchen.de, aber wer weiß? Vielleicht kommt ja doch noch die ein oder andere Kreation. Jedoch glaube ich ihr seid auch jetzt schon bestens versorgt mit zahlreichen Kürbis-Kreationen.
Ich bin so froh, diesen Kürbis noch im Keller gehabt zu haben und damit nach ewig langer Zeit endlich mal wieder meine geliebte Pasta mit Kürbissauce gezaubert habe. Vor zwei Jahren gab es das regelmäßig im Herbst bei mir, doch irgendwie war das Rezept wohl in Vergessenheit geraten.

Im Grunde ist die Kürbis Pasta das perfekte Rezept zur Kürbis-Resteverwertung. Denn meistens wenn ich mit Kürbis backe oder koche, bleibt am Ende eine Menge Kürbispüree übrig. Dieses kann dann für alle möglichen anderen Rezepte verwendet werden wie zum Beispiel Oatmeal, Kuchen, Curry, Muffins und und und.

In die Pasta-Sauce kommt also Kürbispüree, etwas Sojasahne oder Mandelmilch, ein paar Gewürze und das war’s im Grunde auch schon.

So einfach und schnell!

Das einzige, was hier etwas Zeit in Anspruch nimmt, ist den Kürbis zu schneiden und zu kochen. Wenn ihr das Kürbispüree schon vorbereitet habt, ist das Rezept sogar noch schneller fertig. Bei den Nudeln könnt ihr einfach die Nudeln verwenden, die ihr am liebsten mögt. Spaghetti, Penne, Fussili, das ist euch überlassen.

Ich wünsche euch viel Spaß mit dieser veganen cremigen Kürbis-Pasta und bin schon sehr gespannt auf euer Feedback. Schreibt mir gerne mal auch auf Instagram euer Feedback und markiert mich auf euren Kürbis Pasta Kreationen!

Allerliebste Grüße

Eure Laura

Ich möchte dir mit meinen Rezepten beweisen, dass du mit meinen Kochbüchern in der Lage bist dir schnell & einfach gesunde Rezepte zuzubereiten, die dir schmecken und sicher gelingen. Dabei setzte ich auf einfache Basiszutaten und Zubereitungsmethoden, die zeitsparend sind und deinen Alltag nicht zusätzlich stressen. Ich bin mir sicher, dass auch du mit dem Bundle aus Band 1 und 2 glücklich und 100% zufrieden sein wirst, wie meine bisherigen Buchkäufer. Lies dir gerne dazu auch meine Buchrezensionen durch.

Zutaten

  • 80g Nudeln nach Wunsch, ich habe Tortiglinoi genommen (Trockengewicht)
  • 150g Kürbis (gewürfelt)
  • 1 Knoblauchzehe (klein gehackt)
  • 1 Zwiebel (klein geschnitten)
  • 150g Blattspinat (TK oder Frisch)
  • 30ml Alpro Cuisine (light) oder alternativ Mandelmilch
  • 1 TL Olivenöl
  • Zimt, Paprikagewürz edelsüß
  • Salz, Pfeffer
  • 50ml Gemüsebrühe

Tipp: Wer diese Mahlzeit proteinreicher gestalten möchte kann dazu nach Belieben Hähnchenbrustfilet, Lachsfilet, Garnelen, Tofu, Mozzarella o.ä. servieren. Eine weitere Möglichkeit ist nach Abkühlen der Sauce etwa 20g Total Protein „Geschmacksneutral“ unterzurühren.

Zubereitung

  1. Die Nudeln in Salzwasser kochen.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. In einem Topf mit etwas Olivenöl andünsten und anschließend den gewürfelten Kürbis dazugeben [Bis auf den Hokkaido Kürbis müsst ihr euren Kürbis erst schälen].
  3. Kurz anbraten und anschließend mit Brühe abgießen und weich kochen.
  4. Den Topf von der Herdplatte nehmen und den Kürbis fein pürieren, sodass ein Kürbispüree entsteht.
  5. Daraufhin würzen und mit der Alpro Cuisine verrühren. Je nach gewünschter Konsistenz noch einen Schuss Wasser hinzugeben.
  6. Anschließend die Nudeln und den Blattspinat dazugeben und umrühren.
  7. Nach Wunsch mit frischen Tomaten und Parmesan toppen und genießen! 🙂

Nährwerte

  • 495 Kalorien
  • 20g Protein
  • 75g Kohlenhydrate
  • 11g Fett


Hier findest du meine Kochbücher mit über 100 schnellen, einfachen, leckeren und gesunden Fitnessrezepten

One Comment

  1. Pingback: Pasta mit cremigen Erbsen-Basilikum Pesto | Veganes Nudelgericht

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.