Die gesunde Donauwelle a la IQs Kitchen

Werbung

Die gesunde Donauwelle a la IQs Kitchen
154 Kalorien | 13g Protein | 13g Kohlenhydrate | 4.5g Fett

Moin moin liebe Qommunity,

viele von euch wissen sicherlich, dass die meisten Kuchen aus der Bäckerei aus Mehl, Zucker und Butter bestehen. Diese Lebensmittel schmecken in ihrer Kombination zwar sehr gut, liefern unserem Körper allerdings kaum Nährstoffe. Durch den Austausch gewisser Zutaten versuche ich, meine Rezepte kalorienärmer, proteinreicher und nährstoffreicher zu gestalten. Auf diese Weise sind auch meine Puddingbrezel und die Rosen Muffins entstanden.

Zucker per se ist nicht „böse“ oder „ungesund“ (lese HIER gerne den Artikel dazu, um mehr über das Thema Zucker zu erfahren). Indem ich aber beispielsweise den Zucker durch das Total Protein ersetze, spare ich zum einen Kalorien ein und zum anderen erhöhe ich so den Proteinanteil. Durch einen so simplen Trick wie diesen und vielen mehr gelingt es mir, kalorienarme und trotzdem leckere Kuchen wie diese gesunde Donauwelle zu backen.

Bietet sich doch wunderbar an diesem Sonntag an, wo man etwas mehr Zeit hat und der beliebte Sonntagskaffee ansteht. So ein Stück Donauwelle macht sich da doch bestens und sollte auch die Gäste überraschen. Erst recht, wenn sie erfahren was darin enthalten ist oder eben, was nicht enthalten ist.

Beste Grüße aus IQs Kitchen 

Euer Q

Du bist immer wieder auf der Suche nach gesunden Alternativen, die sich schnell, einfach und lecker zubereiten lassen?  In meinen Kochbüchern findest du eine sehr große Auswahl an Rezepten, die nicht nur für Fitnessasportler geeignet sind, sondern für jeden, der seiner Gesundheit etwas Gutes tun und seine Figurziele erreichen möchte. Lass dich überraschen, wie gut gesund schmecken kann. Ich beweise es dir!

Hier klicken, die Bücher besorgen und garantiert glücklich werden.

Die gesunde Donauwelle a la IQs Kitchen

Zutaten (8 Stück)

Dunkler Boden

Heller Boden

Puddingschicht

Topping

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen.
  2. Ei und Eiklar miteinander verquirlen und das Gemisch auf zwei Schüsseln verteilen. Die Zutaten für den hellen Boden in eine und die für den dunklen in die andere Schüssel geben. Nach und nach Flüssigkeit hinzugeben, bis zwei cremige Teigmassen entstehen.
  3. Zuerst den hellen Teig in die Springform geben, die Sauerkirschen darauf verteilen und anschließend mit dem dunklen bedecken. Für ca. 20min backen (nach 15min einen ersten Drucktest machen).
  4. Das Gelatinepulver nach Verpackungsanweisung 10min quellen lassen. In der Zwischenzeit das Total Protein mit dem Puddingpulver, dem Chunky und 250ml Wasser mit einem Schneebesen verrühren und in einem mikrowellengeeigneten Gefäß bei 800 Watt für ca. 2.5-3min erhitzen. Die (noch recht flüssige) Puddingmasse erneut mit dem Schneebesen verrühren und für weitere 1.5min erhitzen.
  5. Etwas abkühlen lassen und den Quark unterrühren. Die gequollene Gelatine im Topf auflösen und mit der Puddingmasse verrühren. Die Puddingschicht auf dem Kuchenboden verstreichen. Die Schokotropfen im Wasserbad langsam zum Schmelzen bringen, mit dem Kokosöl verrühren und auf der Puddingschicht verteilen.
  6. Für einige Stunden kalt stellen und genießen.

Nährwerte (1 Stück)

  • 154 Kalorien
  • 13g Eiweiß
  • 13g Kohlenhydrate
  • 4.5g Fett

Hier findest du meine beiden Kochbücher mit über 200 schnellen, einfachen, leckeren und gesunden Fitnessrezepten

Wenn du dich für kalorienarme und proteinreiche Back- und Dessertspeisen interessierst, dann schau dich hier um

Du bist ein Fan von leckeren Bowls, Dressings und Frozen ShaQes mit maximalem Genussfaktor und wenig Kalorien? Hier klicken!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.