DOUBLE CHOCOLATE RASPBERRY CHEESECAKE

Double Chocolate Raspberry Cheesecake | Saftiger Protein Brownie-Käsekuchen

Werbung

 Double Chocolate Raspberry Cheesecake | Saftiger Protein Brownie-Käsekuchen

676 Kcal | 70g Protein | 74g Kohlenhydrate | 8g Fett (ganze Portion)

Cheesecake oder Brownie? Oder doch lieber etwas Fruchtiges? Ein Glück, dass ihr euch da nicht mehr länger entscheiden müsst, denn dieser Double Chocolate Raspberry Cheesecake vereint alles in allem:

Ein schokoladiger Brownie-Kuchen gefüllt mit einer saftigen Käsekuchen-Schicht und leckeren Himbeeren

Der Double Chocolate Raspberry Cheesecake wird euch umhauen, Freunde. Der Geschmack ist wirklich überragend und der Schoko-Kuchen harmoniert perfekt mit der Käsekuchen-Füllung und dem frischen Obst. Und nicht nur diese Geschmackskombination schmeckt hervorragend, sondern auch die unterschiedlichen Konsistenzen vom Brownie-Teig und vom Cheesecake machen diesen Kuchen zu etwas ganz Besonderem. Das müsst ihr einfach probieren!

Für den Brownie-Teig habe ich wieder mal auf einen altbekannten Trick zurückgegriffen, den manche vielleicht schon von meinen berühmten IQs Kitchen Brownies kennen: Kidneybohnen!
Ich gebe zu, das hört sich im ersten Moment erst mal nach einer ungewohnten Zutat für einen Kuchen an, aber vertraut mir da. Mit den Kidneybohnen können wir einen Teil des Mehls ersetzen und so nicht nur die Kalorien reduzieren, sondern die Brownies werden damit auch herrlich saftig – so wie ein richtiger Brownie eben sein muss.
Und keine Sorge, mit dem richtigen Rezept werdet ihr die Kidneybohnen auch nicht herausschmecken. Somit könnt ihr den Double Chocolate Raspberry Cheesecake auch hervorragend euren Freunden oder eurer Familie servieren. Ich bin mir sicher, dass ihr damit alle begeistern werdet und den ein oder anderen auch davon überzeugen könnt, dass eine gesunde Ernährung auch schmecken kann 😉

Denn auch wenn der Geschmack es nicht vermuten lässt, hat der Double Chocolate Raspberry Cheesecake super Nährwerte und sogar ganze 70g Protein.

Worauf wartet ihr also noch? Ab in die Küche und dann könnt auch ihr schon bald in den Genuss von diesem Schoko-Käsekuchen Traum kommen!

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Zubereitung und freue mich schon auf euer Feedback zum Double Chocolate Raspberry Cheesecake!

Und falls es euch wie mir geht und ihr von Käsekuchen nicht genug bekommen könnt, dann schaut euch unbedingt auch mal meinen Buttermilk Lime Cheesecake an. Dieser erfrischende Limetten-Käsekuchen ist der perfekte Sommer-Cheesecake und eurem bisherigen Feedback nach seid ihr mehr als begeistert davon.

Mit den besten Grüßen aus IQs Kitchen

Euer Q

Folge mir auch auf Instagram, wenn du täglich neue Rezeptideen suchst ?

Du bist immer wieder auf der Suche nach gesunden Alternativen, die sich schnell, einfach und lecker zubereiten lassen?  In meinen Kochbüchern findest du eine sehr große Auswahl an Rezepten, die nicht nur für Fitnesssportler geeignet sind, sondern für jeden, der seiner Gesundheit etwas gutes tun und seine Figurziele erreichen möchte. Lass dich überraschen, wie gut gesund schmecken kann. Ich beweise es dir!

Hier klicken, die Bücher besorgen und garantiert glücklich werden.

Schoko-Teig (16er Springform)

Cheesecake-Himbeer Masse

 

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 170° vorheizen und eine 16er Kuchenform vorbereiten. Ich nutze Silikonformen, ansonsten etwas einfetten.
  2. Den Schoko-Teig mit einem Pürierstab gut durchmixen, dass eine homogene Schokomasse entsteht. Vorsichtig Wasser hinzugeben, bis ein zäh-cremiger Teig entsteht. Die Cheesecake-Masse in einer separaten Schüssel cremig anrühren und einen Teil der Beeren unterheben.
  3. Im Wechsel den Schoko-Teig mit der Cheesecake-Himbeer Masse schichten und auf der hellen Masse zum Schluss ein paar Beeren verteilen.
  4. Für 35-40min backen und nach abdecken, sobald die helle Masse anfängt zu dunkel zu werden. Ein Drucktest verrät, wie weit der Kuchen ist.
  5. Im leicht geöffneten Ofen langsam abkühlen lassen und genießen.

Nährwerte

  • 676 Kcal
  • 70g Protein
  • 74g Kohlenhydrate
  • 8g Fett

Hier findest du meine beiden Kochbücher mit über 200 schnellen, einfachen, leckeren und gesunden Fitnessrezepten

2 Comments

  1. Moin! Ich habe mal eine Frage, kann ich den dunklen Teig auch ohne das Total Protein machen? Sollte ich die Gramm-Anzahl dann durch etwas anderes ersetzen?
    Danke dir im Voraus! 😊

    • Hi! Du kannst das Proteinpulver durch den gleichen Anteil Mehl ersetzen, jedoch fehlt dir dann der Schokoladengeschmack und Süße. Du müsstest also noch zusätzlich süßen und evtl. etwas mehr Backkakao hinzufügen. Die Nährwerte würden sich auch ändern und der Proteingehalt wäre geringer.
      Liebe Grüße 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.