Himbeer-Zitrone Cheesecake | Kalorienarmer No-Bake Cheesecake

Himbeer-Zitrone Cheesecake | Kalorienarmer No-Bake Cheesecake

Werbung
481 Kcal | 71g Protein | 44g Kohlenhydrate | 2g Fett

Die Qommunity liebt Cheesecake! Das bestätigen eure zahlreichen Reposts meiner Käsekuchen-Rezepte und auch der Buttermilk Lime Cheesecake ist wieder extrem gut bei euch angekommen.

Und heute dürft ihr euch wieder freuen, denn mit dem Himbeer-Zitrone Cheesecake werden sich alle eure Käsekuchen-Träume erfüllen: Schnell, Einfach, High Protein, Kalorienarm und unfassbar lecker!

Die Hauptrolle in diesem köstlichen Käsekuchen spielt das NEUE Chunky Flavour „Zitrone-Cheesecake“ – war doch klar, dass mein erstes Rezept damit ein Cheesecake sein musste, oder? 😉

Ihr könnt euch das neue Chunky Flavour ab heute sichern und glaubt mir, das wollt ihr definitiv nicht verpassen.
Für diejenigen, die neu hier sind und mit dem Chunky Flavour noch nicht vertraut sind: Das Chunky Flavour ist ein kalorienarmes Geschmackspulver, das selbst den ödesten Magerquark in eine Geschmacksexplosion verwandeln kann. Ihr braucht nur sehr geringe Mengen davon, sodass eine Dose sehr ergiebig ist und ihr so gut wie keine zusätzlichen Kalorien investieren müsst.
Zudem ist in dem Chunky Flavour das Enzym Laktase enthalten, wodurch selbst laktoseintolerante Personen problemlos Milchprodukte genießen können. Und auch bei nicht-laktoseintoleranten Personen kann Laktase dabei helfen, die Laktose in Milchprodukten optimal zu verdauen und so Beschwerden zu verhindern.

Anders als beim Total Protein ist im Chunky Flavour kein Protein enthalten. Das ist bei diesem Himbeer-Zitrone Cheesecake aber gar kein Problem, denn der ist auch so mit 71g Eiweiß eine richtige Proteinbombe.

Dadurch ist der Himbeer-Zitrone Cheesecake super sättigend und genau das Richtige für eure Sommer-Diät!

Anders als ein klassischer Käsekuchen, der erst ewig im Ofen verweilen muss, ist der Himbeer-Zitrone Cheesecake auf Basis meines GötterQuchens entstanden und somit ein No-Bake Cheesecake. Lediglich den Boden müsst ihr für ein paar Minuten in den Ofen stellen, doch auch das könnt ihr umgehen, indem ihr einfach die Mikrowelle benutzt. Das hat nicht nur den Vorteil, dass ihr den Ofen nicht anschmeißen müsst, sondern damit geht die Zubereitung sogar noch schneller.

Wenn ihr also auch in den Genuss von diesem leckeren und erfrischenden Himbeer-Zitrone Cheesecake kommen wollt, dann speichert euch jetzt das Rezept ab und probiert es schon bald aus! Ich freue mich auf euer Feedback 🙂

Mit besten Grüßen aus IQs Kitchen

Euer Q

Folge mir auch auf Instagram, wenn du täglich neue Rezeptideen suchst ?

Du bist immer wieder auf der Suche nach gesunden Alternativen, die sich schnell, einfach und lecker zubereiten lassen?  In meinen Kochbüchern findest du eine sehr große Auswahl an Rezepten, die nicht nur für Fitnesssportler geeignet sind, sondern für jeden, der seiner Gesundheit etwas gutes tun und seine Figurziele erreichen möchte. Lass dich überraschen, wie gut gesund schmecken kann. Ich beweise es dir!

Hier klicken, die Bücher besorgen und garantiert glücklich werden.

Zutaten (18er Kuchenform)

Boden

Creme

Zubereitung

  1. Den Magerquark mit dem Chunky Flavour in einer großen Schüssel verrühren.
  2. Das Götterspeisepulver mit 200ml aufgekochtem Wasser aufgießen, mit einem Schneebesen gut verrühren und dann mit der Quarkmasse mixen.
  3. Alle Zutaten für den Boden mit so viel Wasser verrühren, dass eine sehr cremige Masse entsteht (schon eher in Richtung cremig-flüssig).
  4. Der Boden kann sowohl in der Mikrowelle als auch im Ofen zubereitet werden.
    Für die schnelle Mikrowellenvariante den Boden in einer mikrowellengeeigneten runden Form für 3 Minuten bei 800 Watt als eine Art Mugcake zubereiten.
    Alternativ im vorgeheizten Boden bei 180° für 12-15 Minuten backen.
  5. Den Boden kurz abkühlen lassen und die Erdbeer-Stückchen darauf verteilen. Der Boden sollte fest in der Form sitzen.
  6. Mit dem Götterquark aufgießen und für 4-5h kalt stellen. Mit einem leichten Drucktest prüfen, ob das Topping fest ist. Vorsichtig aus der Form lösen und genießen!

Tipp: Der Boden ist bewusst sehr dünn gehalten, also nicht wundern. Ansonsten eine 16er Form oder etwas mehr Dinkelmehl und Proteinpulver verwenden.

Nährwerte (ganzer Kuchen)

  • 481 Kcal
  • 71g Protein
  • 44g Kohlenhydrate
  • 2g Fett

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.