No Bake MugQake | No Bake Mugcake ohne Mikrowelle und Backofen zubereiten

No Bake MugQake | No Bake Mugcake ohne Mikrowelle und Backofen zubereiten

Werbung

Die IQs Kitchen Qommunity hat erneut ausgezeichnete Arbeit geleistet. So sind im Zuge der #iqskitchenchallenge auf Instagram 10 ausgefallene und extrem köstliche No Bake MugQake Kreationen entstanden, die ich euch einem GRATIS-EBOOK zur Verfügung stellen möchte. Vielen Dank an alle Teilnehmer und herzlichen Glückwunsch an die 10 Kandidaten, die diese Meisterwerke geschaffen habe.

Lade dir das GRATIS-EBOOK HIER runter und lege direkt los.

Reposte das Coverbild und markiere mich mit @iqskitchen auf Instagram, wenn Du meine Arbeit tatkräftig unterstützen willst.  Vielen DANK!

No Bake MugQake | No Bake Mugcake ohne Mikrowelle und Backofen zubereiten

285 Kcal | 26g Protein | 39g Kohlenhydrate | 2g Fett

Guten Morgen Freunde,

eure Gebete wurden erhört 😀 Ich wurde so oft danach gefragt, ob es nicht eine Möglichkeit gibt den beliebten Protein Mugcake (auch bekannt als schneller Tassen- bzw. Haferflockenkuchen aus der Mikrowelle) auch ohne Mikrowelle funktioniert – also eine No Bake Mugcake Variation.

Natürlich ist der Ofen eine weitere Möglichkeit den kalorienarmen Tassenkuchen zuzubereiten, aber ich finde diese Methode aus Sicht der Energieeffizienz nicht unbedingt attraktiv und einer der wichtigsten Punkte und Pro Argumente für den Mugcake – nämlich die kurze Zubereitungszeit – geht dadurch auch komplett verloren. Dann lieber gleich einen ganzen Kuchen backen.

Ich darf euch stolz meine neue No Bake Mugcake Kreation vorstellen, die euch garantiert schmecken und extrem gut gefallen wird. Und das nicht nur aufgrund der Tatsache, dass der Mugcake ohne Mikrowelle zubereitet werden kann, sondern auch deswegen, weil er extrem schnell und einfach zuzubereiten ist und nur aus 3 simplen Zutaten besteht. Die Belohnung ist ein saftiger Protein Mugcake, der wie bei all meinen anderen Gerichten auch, durch den Austausch der Total Protein und/oder Chunky Flavour sehr vielseitig zubereitet werden kann.

Außerdem sprechen wir über einen glutenfreien Mugcake, der dazu auch ohne Eier zubereitet wird und lediglich einen Wasserkocher oder Kochtopf und eine kleine Schüssel benötigt. Des Rest erledigt die Zeit, aber das erfahrt ihr in der Rezeptbeschreibung, die nun folgt.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dieser tollen Mugcake Alternative, die so einfach ist, dass ich es fast gar nicht als Rezept bezeichnen darf, aber genau das macht ja auch irgendwie IQs Kitchen aus und ist einer der Gründe, warum so viele von euch meine Rezepte schätzen – schnell, einfach, gesund und alltagstauglich.

Ich freue mich sehr über euer Feedback und wenn ihr dieses Rezept nicht nur selbst ausprobiert, sondern auch in eurem Umfeld verbreitet. Das schmeckt sicher nicht nur groß, sondern ganz besonders auch klein 😉

Mit besten Grüßen aus IQs Kitchen

Eure Q

Folge mir auch auf Instagram, wenn du täglich neue Rezeptideen suchst 🙂

.

Variante I (glutenfrei)

Zutaten

Diese Mengen ergeben einen kleinen Mugcake. Bei einer Menge von 75g Polenta verwende ich ca. 40-50g Total Protein und verwende entsprechend mehr Wasser.

Zubereitung

  • Etwa die 4 fache Menge Wasser im Verhältnis zur Polenta in einem Kochtopf zum kochen bringen (in diesem Falle waren es etwa 220ml) und die Trockenmasse mit einem Schneebesen einrühren. Die Temperatur runterstellen, sodass es nur noch köchelt und weiter rühren.
  • Die Polentamasse 5min quellen lassen, dann in eine kleine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Sie wird in dieser Zeit fest und lässt sich anschließend aus der Schüssel stürzen (etwas vorsichtig hierbei vorgehen).
  • Je nach erwünschter Konsistenz, kann der Wasseranteil etwas angepasst werden, aber das kann jeder selbst entscheiden. Wichtig ist nicht zu viel Wasser zu verwenden, damit die Masse auf fest wird und sich aus der Form als ganzen Mugcake stürzen lässt.

Nährwerte

  • 285 Kcal
  • 26g Protein
  • 39g Kohlenhydrate
  • 2g Fett

Variante II

Zutaten

Zubereitung

  • Das Wasser in einem Kochtopf zum kochen bringen und die gemischte Trockenmasse mit einem Schneebesen einrühren. Die Temperatur reduzieren, sodass es nur noch köchelt und 2min weiter rühren, bis er zäh-cremig wird.
  • Den Grießbrei 3min quellen lassen, dann in eine kleine Schüssel geben und nochmals 3min abkühlen lassen.
  • Die Masse wird in dieser Zeit fest und lässt sich anschließend aus der Schüssel stürzen (etwas vorsichtig hierbei vorgehen).
  • Mit weiteren Toppings, wie z.B. Obst oder eine kalorienarmen Sauce aus Joghurt und Chunky toppen und genießen

Nährwerte

  • 283 Kcal
  • 27g Protein
  • 37g Kohlenhydrate
  • 1g Fett

Variante III („der Klassiker“)

Zutaten

Zubereitung

  • Alle Trockenzutaten in einer Schüssel vermengen, mit dem gekochten Wasser aufgießen und verrühren.
  • Über Nacht in den Kühlschrank stellen oder so lange kalt stellen, bis die Masse fest geworden und sich aus der Schüssel stürzen lässt. Bei meinem ersten Test war es nach 1h im Kühlschrank bereits problemlos möglich.

Nährwerte

  • 300 Kcal
  • 29g Protein
  • 31g Kohlenhydrate
  • 5g Fett

Du bist immer wieder auf der Suche nach gesunden Alternativen, die sich schnell, einfach und lecker zubereiten lassen?  In meinen Kochbüchern findest du eine sehr große Auswahl an Rezepten, die nicht nur für Fitnesssportler geeignet sind, sondern für jeden, der seiner Gesundheit etwas gutes tun und seine Figurziele erreichen möchte. Lass dich überraschen, wie gut gesund schmecken kann. Ich beweise es dir!

Hier klicken, die Bücher besorgen und garantiert glücklich werden.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.