Protein Hefezopf | Gesunder Osterzopf ohne Zucker und Butter zu Ostern

Protein Hefezopf | Gesunder Osterzopf ohne Zucker und Butter zu Ostern

Werbung

Protein Hefezopf | Gesunder Osterzopf ohne Zucker und Butter zu Ostern

85 Kalorien | 7.5g Protein | 11.5g Kohlenhydrate | 2g Fett

Liebt ihr Hefegebäck auch so sehr wie ich? Es geht doch nichts über einen leckeren Hefezopf. In herkömmlichem Hefegebäck, so wie man es von Oma kennt, verstecken sich jedoch einiges an Zucker und Butter. Mit diesem leckeren Hefezopf beweise ich euch heute aber, dass es auch anders geht.

Mein Osterzopf kommt nämlich ganz ohne Butter aus, ist zuckerfrei und dazu auch noch High Protein.

Trotzdem ist er super fluffig und saftig geworden und schmeckt wirklich unfassbar gut.

So gut, dass er auch pur schon ein Traum ist. Wer aber noch auf der Suche nach einem leckeren Belag ist, dem kann ich meine Qtella empfehlen – quasi das gesunde Pendant zu einer beliebten Nuss-Nougat-Creme 😉

Wer hingegen eher etwas Fruchtiges bevorzugt, der sollte zu meiner zuckerfreien (Protein) Marmelade greifen (die ihr übrigens in 2 Minuten zubereiten könnt!)
Wie sieht es eigentlich aus, würde euch ein Ebook mit verschiedenen Aufstrichen gefallen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen, dann mache ich mir da mal Gedanken drüber 😉

Zurück aber zum Hefezopf: Damit werdet ihr selbst Oma überzeugen können, das verspreche ich euch. Übrigens ist es auch im Alter sehr wichtig auf einen ausreichend hohen Proteinkonsum zu achten. Warum das so ist habe ich euch auf Instagram in meinem Story-Highlight „Gesund im Alter“ erklärt. Das ist ein Thema, das und alle früher oder später betrifft, deshalb solltet ihr euch das unbedingt mal anschauen – vielleicht auch während ihr euch dabei ein Stück vom Osterzopf schmecken lasst? 🙂
Alternativ kann ich euch aber auch die Bienenstich Pudding Quarkinis and Herz legen, mit denen ich gestern hier die Oster-Backsaison eröffnet habe.

Jetzt verrate ich aber endlich das Rezept für den Protein Hefeopf, sodass ihr gleich in die Küche gehen und loslegen könnt.

Mit besten Grüßen aus IQs Kitchen

Euer Q

Folge mir auch auf Instagram, wenn du täglich neue Rezeptideen suchst ?

Du bist immer wieder auf der Suche nach gesunden Alternativen, die sich schnell, einfach und lecker zubereiten lassen?  In meinen Kochbüchern findest du eine sehr große Auswahl an Rezepten, die nicht nur für Fitnesssportler geeignet sind, sondern für jeden, der seiner Gesundheit etwas gutes tun und seine Figurziele erreichen möchte. Lass dich überraschen, wie gut gesund schmecken kann. Ich beweise es dir!

Hier klicken, die Bücher besorgen und garantiert glücklich werden.

Zutaten für den Protein Hefeteig (12 Stück)

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig zu einem glatten Teigling kneten und ca. 1-2h bedeckt ruhen lassen. Sollte er zu klebrig sein, noch etwas Mehl hinzugeben. Das Proteinpulver bindet beim Gehen nochmals einen Teil der Flüssigkeit, deswegen am besten nicht zu voreilig zu viel Mehl hinzugeben. Der Teig sollte nach der Gehzeit etwa die doppelte Größe erreicht haben.
  2. Den Ofen auf 170° vorheizen und den Protein Hefeteig in 3 gleich große Stücke teilen. Auf einer gut bemehlten Fläche zu 3 gleich langen Strängen ausrollen. Die Endstücke miteinander fixieren und die Stränge klassisch übereinander flechten. Am besten direkt auf dem Backpapier und Backblech (Youtube Tutorials leisten hier schnelle Abhilfe, wie bei mir auch ;)).
  3. Jetzt noch mit Eigelb bepinseln und gehobelten Mandeln toppen.
  4. Für ca. 35min in den Ofen schieben und nach 20min schauen, dass er nicht zu dunkel wird. Ansonsten mit Alufolie abdecken und weiter backen lassen.
  5. Sobald er außen goldbraun ist aus dem Ofen holen und abkühlen lassen vor dem Verzehr.

Nährwerte (pro Stück)

  • 85 Kcal
  • 7.5g Protein
  • 11.5g Kohlenhydrate
  • 2g Fett

Hier findest du meine beiden Kochbücher mit über 200 schnellen, einfachen, leckeren und gesunden Fitnessrezepten

2 Comments

  1. Eine Auftstrich-Sammlung? Unbedingt! Und der Hefezopf wird nachher auch ausprobiert! Danke dir!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.