Zitronen-Karottenkuchen mit Pudding-Cheesecake und Butterkeks

Zitronen-Karottenkuchen mit Pudding-Cheesecake und Butterkeks

Werbung

Zitronen-Karottenkuchen mit Pudding-Cheesecake und Butterkeks

113 Kcal | 15g Protein | 6.3g Kohlenhydrate | 2.8g Fett pro Stück
Hallo liebe Qommunity,
Wie zu erwarten ist das neue Chunky Flavour „Zitrone-Cheesecake“ super gut bei euch angekommen. Den ersten begeisterten Feedbacks nach zu schließen könnte sich Zitrone-Cheesecake vielleicht sogar zum neuen Qommunity-Favoriten entwickeln und damit sogar Puddingcreme vom Thron stoßen.
Ihr könnt euch nicht zwischen den beiden entscheiden? Müsst ihr auch nicht! Denn ich habe für den doppelten Genuss die beiden Lieblingskandidaten kurzerhand kombiniert und in einem Zitronen-Karottenkuchen mit Pudding-Cheesecake und Butterkeks verpackt.
Ich habe den Kuchen zu einem Geburtstag mitgebracht und er ist klasse angekommen. Nicht nur von den Erwachsenen wurde der Zitronen-Karottenkuchen abgesegnet, sondern auch die Kinder waren so begeistert, dass ihnen nicht mal aufgefallen ist, dass sich Karotten im Teig verstecken 😉
Die Kombination aus dem Total Protein „Vanille Eiscreme“ und dem Chunky Flavour „Vanilla Dream“ verleiht dem Teig eine leckere Vanille-Note, was perfekt mit dem Mandelmehl harmoniert, auf das ich zurückgegriffen habe.

Damit ist der Zitronen-Karottenkuchen mit Pudding-Cheesecake und Butterkeks sogar ein Low Carb Kuchen!

Selbstverständlich sind Kohlenhydrate nicht böse (auch nicht nach 18 Uhr ;)), aber im Vergleich zu Weizen- oder Dinkelmehl hat Mandelmehl neben einem geringeren Kohlenhydratanteil auch einen höheren Proteinanteil. So kommt ein Stück des Zitronen-Karottenkuchens auf ganze 15g Protein bei gerade einmal 113 Kalorien und knapp 6g Kohlenhydrate – und das bei maximalem Geschmack!
Falls ihr euch für das Thema „Low Carb“ interessiert und mehr darüber erfahren wollt, könnt ihr euch gerne meinen Blogeintrag dazu durchlesen.

Die Pudding-Cheesecake Creme macht den Karottenkuchen dann wirklich perfekt und als kleines Highlight kommen noch ein paar zuckerarme Butterkekse obendrauf. Denn nein, auch „normale“ Süßigkeiten sind nicht böse, sondern wie immer kommt es auf die Menge an. Die Kekse sind ein tolles kleines Extra auf dem Kuchen und so kommt ihr in den Genuss ohne direkt die ganze Packung aufzuessen. Ein klasse Kompromiss, wie ich finde 🙂

Geschmack und Optik lassen zwar etwas anderes vermuten, aber der Zitronen-Karottenkuchen mit Pudding-Cheesecake und Butterkeks ist wie immer ganz schnell und einfach zubereitet. Wenn es aber mal wirklich ganz schnell bei euch gehen muss, dann probiert gerne mal meinen StarbuQs Carrot Cake aus, den ihr innerhalb weniger Minuten in der Mikrowelle zubereiten könnt!

Egal ob als Sonntagskuchen, als Mitbringsel oder ganz für euch alleine – ihr solltet euch den Carrot Cake auf keinen Fall entgehen lassen!

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Zubereitung und freue mich schon auf euer Feedback!

Euer Q

Folge mir auch auf Instagram, wenn du täglich neue Rezeptideen suchst ?

Du bist immer wieder auf der Suche nach gesunden Alternativen, die sich schnell, einfach und lecker zubereiten lassen?  In meinen Kochbüchern findest du eine sehr große Auswahl an Rezepten, die nicht nur für Fitnesssportler geeignet sind, sondern für jeden, der seiner Gesundheit etwas gutes tun und seine Figurziele erreichen möchte. Lass dich überraschen, wie gut gesund schmecken kann. Ich beweise es dir!

Hier klicken, die Bücher besorgen und garantiert glücklich werden.

Zutaten (18er Kuchenform)

Boden

Creme & Topping

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine 18er Springform bereitstellen.
  2. Den Magerquark, Frischkäse mit dem Chunky Flavour in einer großen Schüssel mit einem Handmixer verarbeiten und anschließend das Sahnesteifpulver einrieseln lassen und weiter mixen. In den Kühlschrank stellen.
  3. Alle Zutaten für den Boden mit so viel Wasser verrühren, dass ein cremiger Teigmix entsteht. Die gerapselten Karotten am besten zum Schluss dazugeben und unterheben.
  4. Den Teigmix in die eingefettete Springform geben und für ca. 20-25min+ backen. Je nachdem wie flüssig oder cremig der Boden geworden ist, kann die Zeit etwas variieren, deswegen zwischendurch einen leichten Drucktest machen.
  5. Den Boden gut abkühlen lassen bevor er längs halbiert wird. Die Unterseite zurück in die Springform geben, mit der Creme bestreichen und den Decken draufsetzen. Mit der restlichen Creme bedecken und die Butterkekse darauf verteilen.
  6. Kalt stellen und genießen.

Nährwerte (ganzer Kuchen)

  • 908 Kcal
  • 122g Protein
  • 51g Kohlenhydrate
  • 23g Fett

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.