Weihnachtliche Torte

Weihnachtliche Schwarzwälder Himbeer-Lebkuchen Torte | Protein Torte

Werbung

Weihnachtliche Schwarzwälder Himbeer-Lebkuchen Torte | Protein Torte

182 Kalorien | 20g Protein | 19g Kohlenhydrate | 1.5g Fett
Wer passend zu den Feiertagen den Liebsten eine leckere Weihnachtstorte servieren möchte, ist hier richtig.

Eine weihnachtliche Schwarzwäöder Himbeer-Lebkuchen Torte, die dabei zugleich gesund und proteinreich ist – klingt das nicht genial? Heute habe ich genau so ein Rezept für euch. Ohne schlechtes Gewissen könnt ihr euch hier ein Stückchen gönnen und eure Liebsten werden sich sicherlich auch über ein Stück dieser leckeren Protein Torte freuen.

Bietet am besten mal ein Stück an, ohne zu erwähnen wie ihr sie gebacken habt und dass sie keinen Zucker oder Butter enthält, sondern Proteinpulver. Ich bin gespannt auf die Reaktionen! Denn ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass die Testpersonen sehr positiv überrascht sind und nicht erwartet hätten, dass es kein „normaler“ Kuchen ist. Denn Proteinkuchen sind leider oft sehr negativ behaftet, da sie auch sehr langweilig und trocken schmecken können.

Doch wer meine Rezepte kennt und bereits getestet hat, wurde hoffentlich vom Gegenteil überzeugt. Das beste Beispiel sind auf die IQs Kitchen Brownies, bei denen die wenigsten vermuten würden, dass sie aus Kidneybohnen bestehen. Dadurch bekommen die Brownies eine unglaublich leckere, fudgy Konsistenz.

Nun aber genug geredet. Ich möchte euch das Rezept für diese weihnachtliche Schwarzwälder-Torte nicht vorenthalten. Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Rezept und bin wahnsinnig gespannt auf euer Feedback!

Schöne Weihnachten und genüssliche Feiertage

Euer Q

 

Du bist immer wieder auf der Suche nach gesunden Alternativen, die sich schnell, einfach und lecker zubereiten lassen?  In meinen Kochbüchern findest du eine sehr große Auswahl an Rezepten, die nicht nur für Fitnesssportler geeignet sind, sondern für jeden, der seiner Gesundheit etwas gutes tun und seine Figurziele erreichen möchte. Lass dich überraschen, wie gut gesund schmecken kann. Ich beweise es dir!

Hier klicken, die Bücher besorgen und garantiert glücklich werden.

Zutaten

Boden

Zutaten für das Topping 

Zubereitung

  1. Das Gelatine-Pulver mit 6EL Wasser mischen und 10 Minuten quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Zutaten für den Boden verrühren und entweder in einer 18er Form backen (bei 180° Umluft für ca. 20 Minuten) und dann längs halbieren oder die Masse halbieren und jeweils für 5 Minuten bei 800 Watt in einer mikrowellengeeigneten Schüssel erhitzen.
  3. Die Beeren mit einer Gabel zerstampfen.
  4. 1/4 der Gelatine erhitzen und die Beeren dazugeben. Den Quark mit dem Chunky Flavour verrühren und mit der restlichen Gelatine-Masse mixen. Eine Hälfte des Bodens in die 18er Form geben, die Hälfte der Quarkmasse darauf verteilen und mit der Beeren-Masse toppen.
  5. Den zweiten Schokoboden draufsetzen und mit der restlichen Quarkmasse bedecken.
  6. 4h kalt stellen und anschließend mit Backkakao und nach Wunsch mit Spekulatius oder Lebkuchenbrösel toppen.
  7. In 6 Stücke teilen und genießen.

Nährwerte (pro Stück)

  • 182 Kalorien
  • 20g Protein
  • 19g Kohlenhydrate
  • 1.5g Fett

Hier findest du meine beiden Kochbücher mit über 200 schnellen, einfachen, leckeren und gesunden Fitnessrezepten

Wenn du dich für kalorienarme und proteinreiche Back- und Dessertspeisen interessierst, dann schau dich hier um

One Comment

  1. Sind es sicher nur 150 ml Wasser? Ich habe bestimmt wesentlich mehr als das doppelte benutzt, weil der Teig mit der kleinen Menge an Flüssigkeit noch viel viel zu Fest war.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.